Bahnhofstrasse 46-50 | 48356 Nordwalde | Telefon: 0 25 73 / 955 95-0 | Telefax: 0 25 73 / 955 95-5 | E-Mail: info@ud-shop.de
Aufrufe
vor 2 Jahren

Warnschutz-Katalog.pdf

202 EN ISO 20471 Diese

202 EN ISO 20471 Diese Internationale Norm legt die Anforderungen für Warnkleidung fest, die die Anwesenheit eines Trägers visuell signalisiert. Die Warnkleidung soll eine Sichtbarkeit des Trägers bei allen Lichtverhältnissen gewährleisten. Warnschutzbekleidung hat eine fluoreszierende Oberfläche, kombiniert mit reflektierendem Material, die Zertifizierungsanforderungen in 3 verschiedenen Klassen erfüllt: Die innovativste, modischste und kompetenteste Warnschutzkollektion auf dem Markt. Die erhöhte Priorität bei Gesundheits- und Sicherheitsstandards global in vielen Arbeitsumgebungen hat einen enormen Fokus bei Unternehmen über die Verwendung von Warnschutzkleidung der Mitarbeiter erforderlich gemacht. 3 2 1 Höchstes Level Höchstes Schutzlevel - benötigt für alle Personen die auf oder neben Landstaßen oder Autobahnen arbeiten. Muss mindestens 0.80 m2 Grundmaterial und 0.20 m2 retroreflektierendes Material enthalten (4 Meter Reflexband, 5cm breit). Klasse 2: Mittleres Level Für alle Personen, die an oder in der Nähe von A- und B-Klasse Strassen arbeiten, auch für Auslieferungsfahrer. Muss mindestens 0.50m2 von Hintergrundmaterial und 0.13m2 des retroreflektierenden Materials enthalten. (2,60 Meter Reflexband, 5cm breit). Klasse 1: Kleinstes Level Kleinste Schutzkasse, benötigt für Personen die auf einer Privatstrasse arbeiten oder in Verbindung mit einem höher klassifizierten Kleidungsstück . Muss mindestens 0.14 m2 Hintergrundmaterial und 0.10 m2 retroreflektierendes Material beinhalten (2 Meter Reflexband mit 5 cm Breite). Dieses umfangreiche Sortiment an Warnkleidung erfüllt die hohen Anforderungen in Design und Konstruktion, bei der neuen Norm EN ISO 20471. Diese neue internationale Norm für Warnkleidung wurde im April 2013 veröffentlicht und hat die EN471 ersetzt. Testveränderungen bei EN ISO 20471:2013 1. Der neue Standard verlangt, dass Warnschutzkleidung und -stoffe nach dem Waschen getestet werden . Die Anzahl der Wäschen (falls mehr als fünf) müssen auf dem Pflegeetikett angegeben werden. Dadurch wird die Sicherheit erhöht und sichergestellt, dass das «Vorwäscheniveau» des Warnschutzkleidungsstück auch nach dem Waschen erhalten bleibt. 2. Alle Reflexbänder haben Klasse 2. Reflexband der Klasse 1 ist nicht länger zulässig. Retroreflektierendes Band -Leistung nach dem Waschen - Die Prüfmethode erfordert in jedem Zyklus einen Wasch- und Trocknungszyklus. 4. Drei fluoreszierende Farben, gelb, orange und rot erfüllen die strengen Anforderungen der Norm EN ISO 20471. Die Kontrastfarbe kann von jeder Farbe sein, so lange sie den EN ISO 20471 Farbechtheitstest erfolgreich besteht. Das bedeutet, dass sie weder ausblutet oder den Schutz der Warnfarbe nach dem Waschen beeinträchtigt. 5. Zugfestigkeit, Berstfestigkeit und Reißfestigkeitsanforderungen wurden reduziert. 6. Farbechtheit gegen Schweißverfärbung wurde auf Stufe 4 erhöht. x y EN 471 Warnschutzbekleidung Diese Norm wurde durch die neue Norm EN ISO 20471:2013 ersetzt. 7. Farbechtheit bei Waschen / Reinigung: Verfärben ist bei nicht-fluoreszierenden Stoffen auf Stufe 4 reduziert worden. 8. Wasserdampfdurchlässigkeit: Anforderungen für Stoffe (mit Ausnahme von Stoffen für die EN343) wurden geändert

PWT P W T P WT EST EST EST EST EST EST WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT W P T T W P EST EST EST EST EST EST WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT EST EST EST EST EST EST WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT WPORT P WT W P W P T T 203 Wo nötig, wurden alle Modelle geändert um sicherzustellen dass sie der EN20471 entsprechen. 4 60MM 50MM 4. Mit Einführung der Größe XS bei einigen Jacken kann Klasse 2 oder 3 mit 50mm breitem Reflexband nicht erreicht werden. Daher wird bei der Größe XS 60mm breites Reflexband eingesetzt: Modelle: C467,C465,S464 Designveränderungen unter EN ISO 20471:2013 1 5 1. Wenn ein Ärmel den Blick auf die 2 horizontalen Reflexbänder des Torsos blockiert, muss der Ärmel mit 2 umlaufenden Reflexstreifen mit mindestens 50mm Abstand voneinander, mit dem unteren Reflexband mit mindestens 50 mm Abstand zum Ärmelende ausgerüstet werden. Für Jacken mit nicht fluorezierendem Ärmelmaterial musste dieses in fluoreszierendes Material mit 2 Reflexstreifen geändert werden. Modelle: S768, S427, RT27 Innenjacke. 5. Mit Einführung der Größe XS bei Jacken mit Kontrastfarben haben wir diese Kontraste reduziert um sicherzustellen, dass die Fläche des fluoreszierenden Materials ausreicht, um die Klasse 3 zu erhalten. Modelle: S466,S467,S768 B 50MM 6 2 6 2. Wenn ein Ärmel den Blick auf ein horizontales Reflexbänder des Torsos blockiert, muss der Ärmel mit 1 umlaufenden Reflexstreifen ausgerüstet werden. Alle Kurzarmmodellen wurden daher um 2cm gekürzt um Konformität herzustellen. Modelle: S477,S479,R422,S177,S379,RT23,S478,S17 2,S171. 6. Klasse 3 Bekleidung muss den Torso bedecken und muss minimal Ärmel mit Reflexbändern und/oder Beine mit Reflexbändern haben. Bitte beachten Sie dass eine Latzhose nicht der Klasse 3 entspricht. Auch eine ärmellose Weste entspricht nicht der Klasse 3. 3 50MM 60MM B 7B B B 3. Latzhosen unterliegen jetzt der Hosendefinition. Deshalb ist das Reflexband um den Bund nicht in der Kalkulation inbegriffen. Um den Status der Klasse 2 erhalten zu können haben wir die Breite des unteren Reflexstreifens am Bein auf 60mm erhöht. Modelle: S488,S489,KS62,TX52,RT43,E048 7. Platzierung von Reflexband - die Pflichtfelder bleiben unverändert, jetzt kann jedoch zusätzliches Reflexband angebracht werden um die benötigten Flächen zu erreichen.