Bahnhofstrasse 46-50 | 48356 Nordwalde | Telefon: 0 25 73 / 955 95-0 | Telefax: 0 25 73 / 955 95-5 | E-Mail: info@ud-shop.de
Aufrufe
vor 2 Jahren

Warnschutz-Katalog.pdf

204 Qualitäts Test

204 Qualitäts Test Eckpfeiler unseres Erfolges ist unsere strenge Qualitätskontrolle.Wir garantieren,daß das Produkt das Sie tragen mit EN ISO 20471 übereinstimmt. Ein Zertifikat des zugelassenen Prüfinstituts bestätigt die Konformität gemäß EN ISO 20471.Während der Produktion überprüfen wir jede Materialrolle und jedes Reflexionsband mit entsprechender Ausrüstung.Dadurch stellen wir sicher,daß alle unsere Produkte der EN ISO 20471 entsprechen. Y Y 0.410 0.9 0.405 520 0.400 0.8 530 0.395 510 540 0.390 0.7 550 0.385 0.380 0.6 560 FLUORESCENT YELLOW 0.375 0.370 0.5 500 570 580 0.365 0.360 0.355 X = 0.59500 Y = 0.36100 0.4 590 600 FLUORESCENT ORANGE-RED 0.350 0.345 0.3 490 610 FLUORESCENT RED 620 0.340 0.335 Material Test Unsere Qualitätskontrolle arbeitet mit Minolta Spektrofotometer.Dies garantiert, daß das verwendete Material mit EN ISO 20471 übereinstimmt 0.2 0.1 0.0 480 470 460 380~410 0.0 0.1 0.2 0.3 0.4 0.5 0.6 0.7 0.8 Dieses Diagramm zeigt das CIE 1931 X,Y Farbspektrum zur graphischen Darstellung X 0.330 0.540 0.545 0.550 0.555 0.560 Orange EN471 graph / 2 degree d65 Y(Min 0.40) = 0.46717 0.565 0.570 0.575 0.580 0.585 0.590 0.595 0.600 0.605 0.610 0.615 0.620 0.625 0.630 0.635 0.640 0.645 0.650 0.655 X = 0.59500 Y = 0.36100 NAHAUFNAHME FLUORESZIERENDES ORANGE Diese Grafik zeigt eine Großaufnahme des orange Spektrums gemäß EN20471.Die hier dargestellten Werte wurden mit dem Minolta Spektrofotometer gemessen und in der orangefarbenen Fläche dargestellt. X Reflexionsband Test Unser HiVisTex Reflexionsband ist von höchster Qualität und stimmt mit der EN ISO 20471 überein. Um dies zu gewährleisten wird jede Rolle einzeln geprüft. HiVisTex steht für höchste Beanspruchung bei allen Witterungsbedingungen. Jede Rolle ist einzeln nach EN20471 getestet. RETROREFLEKTROMETER Überprüft die Leistungsstärke des Reflexionsbandes. HIVISTEX REFLEXIONSBAND Bestehend aus Tausenden von Glasperlen per Quadratzentimeteraufgereiht wie winzige Spiegel arbeitend.Licht reflektierend zum Ursprung der Quelle.

205 EN342 EN343 X Y EN 343 - Schutzkleidung gegen Regen Die EN343 ist die europäische Norm für Kleidung die bei widrigen Wetterbedingungen getragen wird. Sie definiert die Leistungsmerkmale für Schutzkleidung gegen den Einfluß von schlechtem Wetter,Wind und Kälte unter -5°C. X=Wasserdichtheit(3 Klassen) Y=Atmungsaktive Eigenschaften(3 Klassen) EN 342 Schutzbekleidung Mehrteiler und Bekleidung zum Schutz gegen Kälte EN 342 - SCHUTZ GEGEN KÄLTE EN342 ist die harmonisierte europäische Norm, welche die Anforderungen und Prüfverfahren für die Leistung von Kleidungs-Ensembles (z.B. zweiteilige Anzüge oder Schutzanzüge) oder einzelne Kleidungsstücke zum Schutz gegen Kälte definiert. Kleidungsstücke werden unter den folgenden Leistungsparametern getestet, wie auf dem folgendem Piktogramm angezeigt: Wärmeisolierung Dies wird auf einer sich bewegenden Puppe getestet. Die Maßeinheit ist Icler und wird in m² angegeben. Er misst die Menge an Energie pro Quadratmeter die benötigt, um Wärme zu halten - je höher die Zahl, desto besser ist die Bewertung. X ergibt den Wärmedämmungstest auf einem stationären Trainingsmodell und ist kein obligatorischer Bestandteil des Standards. Die Maßeinheit ist ICLE und wird in m² angegeben. Luftdurchlässigkeit Luftdurchlässigkeit misst den Widerstand, mit der die Luft durch das Material dringt. Es ist ein Maß dafür, wie winddicht das Kleidungsstück ist und wiederum: je höher die Zahl, desto besser das Ergebnis. Die Luftdurchlässigkeit auf unten angegebenem Beispiel ist eine Klasse 3. Widerstand gegen Wasserdurchdringung Das Endergebnis ist der Widerstand gegen Wasserdurchlässigkeit, Beispiel unten Klasse 2. Dies ist ein optionaler Test. Unten angezeigte Ergebnisse sind für den Artikel S485 EN342 0.420m 2 .K/W(B) (Wärmeisolierung) (Wärmeisolierung auf der Puppe) (Luftdurchlässigkeit) (Widerstand gegen Wasserdurchdringung) EN 510 EN1150 GO/RT 3279 BAHNSTANDARD Die Bahn-Industrie Norm legt die Mindestanforderungen für Warnschutzkleidung in der Bahnindustrie fest. EN 510 - Schutzkleidung gegen Verfangen oder Einziehen durch bewegliche Teile Diese Norm legt die Eigenschaften von Schutzkleidungen für Bereiche, in denen das Risiko des Verfangens oder Einziehens der Kleidung in beweglichen Teilen besteht, fest. EN 1150 - WARNSCHUTZKLEIDUNG FÜR DEN PRIVATGEBRAUCH Diese europäische Norm definiert die optischen Leistungsanforderungen für Warnschutzkleidung, die von Erwachsenen und Jugendlichen getragen wird und für den nicht-professionellen Gebrauch entworfen wurde. OEKO-TEX Unsere Warnschutzgewebe entsprechen den ÖkoTex Standards, die garantieren, dass die Gewebe keine gefährlichen oder gesundheitsgefährdenden Schadstoffe enthalten. EN 13356 - Sichtbarkeit Accessoires für den nicht professionellen Gebrauch Diese Norm legt die optischen Anforderungen für Accessoires fest, die für nicht professionelle Zwecke getragen werden. Warn-Zubehör nach dieser Norm soll den Nutzer in der Dunkelheit optisch kennzeichnen, wenn er mit Scheinwerfern auf dunkler Strasse angestrahlt wird. ISO 13688 - SCHUTZKLEIDUNG - ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN Diese Internationale Norm legt allgemeine Anforderungen und Empfehlungen für Ergonomie, Alterung, Dimensionierung und Kennzeichnung von Schutzkleidung und die Informationen die der Hersteller bereitstellen muß, fest.Jedes zertifizierte Bekleidungsstück in diesem Katalog ist auch nach ISO 13688 zertifiziert. Ersetzt die EN340. EN 14058 - Schutzbekleidung - Kleidungsstücke zum Schutz vor Kälte Dieser Standard legt Anforderungen und Testmethoden für die Leistung einzelner Kleidungsstücke gegen das Auskühlen des Körpers in kalten Umgebungen fest. Kalte Umgebungen sind ein Ergebnis der Kombination von Luftfeuchtigkeit und Windtemperaturen von -5°C und darüber. Bei mäßigen Tieftemperaturen werden Kleidungsstücke gegen Auskühlung des Körpers nicht nur für Freiluftaktivitäten genutzt sondern können auch für Innenaktivitäten genutzt werden. In diesem Fall müssen die Kleidungsstücke nicht aus wasserdichten, atmungsaktiven Materialien sein. Deshalb sind diese Anforderungen nur optional für diesen Standard.